Wir lieben, was wir tun - aber wer sind "wir" eigentlich?

Hm, in welcher Reihenfolge soll man die Spieler dieser Gruppe vorstellen?

 

Nach dem Alter? Zu indiskret...

Nach der Schönheit? Ansichtssache...

Nach der Wichtigkeit? Schwierig, alle gleich wichtig...

 

Darum gibt's die Band jetzt einfach von links nach rechts:

 


Günter Schiele

 

Instrumente: Trompete, Flügelhorn, Quetschn

 

Wohnort: Egweil ("Öwe")

 

Alter: Jung geblieben, nur wenig älter als Sepp

Links außen geht's mit Günter los. Gut, dass genau ER da sitzt, ganz nah beim Publikum. Er hat nämlich berufsbedingt schon einige Jahre im Ausland verbracht (USA, Ungarn, Mexico, China, ...), und damit ist er genau der richtige stoische Ansprechpartner für nüchterne und angeheiterte Fans aus aller Herren Länder. Ob ausgefallene Liedwünsche, begeisterte Komplimente oder einfach nur ein bierselig-sentimentaler Redebedarf - komme, wer und was da wolle, Günters Geduld ist nahezu unerschöpflich. Musikalisch ist er hauptsächlich Martins kongenialer Flügelhorn- und Trompetenpartner und greift bei Bedarf auch mal zur Steirischen Harmonika.

 

 

Martin Linck

 

Instrumente: Trompete, Flügelhorn, Piccolo

 

Wohnort: Igelsbach (falls das jemand kennt...)

 

Alter: Sehr gut erhalten

Martin hat's neben Günter wirklich gut. Denn da Günter - wie schon erwähnt - die zahlreichen Avancen der begeisterten Fanscharen wie ein Wellenbrecher ableitet, kann sich Martin auf seine Lieblingstätigkeit konzentrieren: Spielen! Ob schnell und zackig oder langsam und schmalzig, Martin ist ein ebenso brillanter Techniker wie gefühlvoller Lyriker und spielt einfach alles zur großen Freude seiner Mitmusiker und Zuhörer. Gelegentlich singt er sogar ein bisschen! Und daheim findet er auch noch immer wieder mal Zeit, um das eine oder andere Stück für die Gruppe zu arrangieren.

 

 

Daniel "Fuxxi" Fuchs

 

Instrumente: Trompete, Flügelhorn, Gesang

 

Wohnort: Möckenlohe ("Meggalou")

 

Alter: Jung, jünger, am jüngsten

Weiter geht's mit einem echt Großen, denn Fuxxi ist (aufrecht stehend) ganze 1,94 m hoch! Aber diese Höhe ist nicht nur aufs Körperliche beschränkt, sondern erstreckt sich auch aufs Spielen. Sicher, er spielt schon auch mal ganz gern (und gut) eine softe Flügelhorn-Melodie, aber am liebsten greift er zur Trompete. Damit lehnt sich unser Jungstier erstmal gaaaaanz entspannt zurück und hört den anderen beim Spielen zu. Um dann an den entscheidenden Stellen fetteste Signale in höchsten Höhen und in lautesten Lautstärken rauszuzimmern. Da klingeln die Ohren und leuchten die Augen! Abgesehen davon singt er auch noch wie ein Zeiserl. Naja, wie ein ziemlich großes Zeiserl: "TSCHIIIIIEEEP!"

 

Anton "Toni" Zinsmeister

 

Instrumente: Tenorhorn, Posaune

 

Wohnort: Hofstetten

 

Alter: Weise, weiser, am weisesten

Es ist Zeit für eine Legende! Als nicht weniger als das muss man Toni ja schon fast bezeichnen. Seit ungezählten Jahren spielt er sich kreuz und quer durch die Gegend, ist in allen Stilrichtungen und Gruppengrößen daheim und daher bekannt wie ein bunter Hund. Und nicht nur im Lokalen, nein, auch global ist Toni musikalisch unterwegs - Mexiko, Dubai, China, er spielt überall, und zum Glück hat er auch noch Zeit für uns. Als echter Dauer-Hochbläser jubelt er stundenlang auf Tenorhorn und Posaune in irgendwelchen oberen Hilfslinien rum, und wenn Wolfi keinen Ansatz mehr hat, dann lächelt er nur milde und spielt einfach weiter... und weiter... und weiter... und weiter...

 

Wolfgang "Wolfi" Kübler

 

Instrumente: Posaune, Bariton, Gesang

 

Wohnort: Breitenfurt

 

Alter: Nicht mehr so jung, wie er früher mal war

Mittendrin statt nur dabei, da fühlt sich Wolfi besonders wohl. Und zwar mitten im Tiefblech, sowohl örtlich als auch klanglich. Er legt mit seinem klangvollen Bariton das solide Fundament für Tonis hohes Tenorhorn oder fungiert mit der Posaune als höherer Partner zu Stefans Bassposaune. Kurz gesagt, er verbindet das Tiefblech zu einem großen Ganzen - wenn er sich nicht gerade fröhlich auf einem seiner Ausflüge in tiefste Tiefen oder höchste Höhen befindet. In den höheren Lagen fühlt er sich übrigens auch gesanglich wohl und säuselt (zusammen mit Fuxxi) sanfte Weisen oder kräht zünftig-grobe Wirtshauslieder.

 

Stefan "Erkan" Bergmann

 

Instrument: Bassposaune

 

Wohnort: Möckenlohe ("Meggalou")

 

Alter: Minimal jünger als der Gruppendurchschnitt

So, jetzt wird's laut. Musikalisch, nicht vom Auftreten her. Denn Stefan ist kein Typ für laute Worte, eher der Mann des grimmigen Blicks. Den kann er richtig gut. Aber nur dann, wenn's wirklich unbedingt sein muss - wenn ihm zum Beispiel eine Bedienung im Sommer eine Radlerhalbe statt einer Radlermaß bringt. Das geht ja wohl wirklich nicht, also ehrlich! Skandal! Ansonsten lacht er genauso gern und oft wie der Rest, und dabei kann er sich voll auf seine geliebte Bassposaune konzentrieren. Und wie klingt die dann? Tief, fett, knackig, klangvoll, sämig, gewaltig - ganz nach Bedarf, und immer genau so, wie es sein muss.

 

Josef "Sepp" Schiele

 

Instrument: Tuba

 

Wohnort: Egweil ("Öwe")

 

Alter: Jünger als sein Bruder Günter

Mit dem einem Schiele begann es, mit dem anderen endet es. Am anderen Ende der Gruppe und meistens am unteren Ende des Klangspektrums, da sitzt unser Sepp und sorgt für den kompromisslosen Drive, wenn der Rest sich mal wieder im Klang suhlen und das Tempo ins Nirvana abdriften würde. Aber er ist beileibe kein gewöhnlicher Humpa-Humpa-Bassist - denn wenn ihm der Sinn danach steht, dann ergeht er sich auch mal in rasantesten Läufen, die in Tempo und Höhe so manchen Klarinettisten neidisch werden lassen.

 

 

Der Gesangsverein

Ist doch klar: Eine Gruppe, die was auf sich hält, die spielt nicht nur, sondern singt auch. Hauptsächlich sind dafür Wolfi und Fuxxi zuständig, aber bei Stücken wie dem "Gföller Marsch" oder "Dem Land Tirol die Treue" entdecken durchaus auch noch andere Gruppenmitglieder den Heldentenor in sich...